Kirche gegen Menschenrechte

28. Oktober 2009

Wieso wundert mich das jetzt nich wirklicht: Die Kirche, in diesem Fall die australische, katholische wehrt sich gegen die Einführung einer Mensdchenrechtscarta:

Australiens mächtigste Kirchenführer haben sich zusammengeschlossen, um gegen Bestrebungen vorzugehen, eine nationale Menschenrechtscharta zu erstellen. Sie warnen die Rudd-Regierung, die Charta könne religiöse Freiheiten beschneiden und Richtern die Macht geben, Gesetze zu Themen wie Abtreibung und Homosexuellen-Ehe zu formulieren.

(http://hpd.de/node/8077)

Passt ins Bild. Nächstenliebe und  Toleranz predigen, aber Menschenrechte bekämpfen. Der Vatikan ist ja auch immer noch der einzige europäische Staat, der die EU-Menschenrechtskonvention nicht unterzeichnet hat.

Warum dürfen die eigentlich immer noch, von Steuergeldern bezahlt, unsere Kinder in staatlichen Schulen indoktrinieren?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: