Realitätsverlust

19. März 2011

Eben beim Autofahren DLF gehört. Es lief eine Diskussion, ob Lehrer Beamte sein sollten oder nicht. Der Vorsitzende des Lehrerverbandes, selbst Schulleiter, machte eine Bemerkung, die mir nicht aus dem Kopf geht. Er sagte sinngemäss, das es nicht sein darf, das ein Schulleiter sich die Lehrer selbst aussucht, die an seiner Schule arbeiten, weil er sich damit ja ein Kollegium zusammenstellte, was ihm wohlgesonnen ist.

Wo lebt der Mann? Natürlich muss ein Chef seine Mitarbeiter selbst auswählen, damit sie ins Team passen, den Job möglichst gut ausfüllen, motiviert sind. Wer nur Ja-Sager einstellt, ist kein guter Chef. Einem Schulleiter diese Aufgabe abzunehmen und zu hoffen, das damit ein gutes Kollegium von selbst entsteht, ist erschreckend naiv.

Es wäre schon viel erreicht, wenn Schulen selbst über die Verwendung ihres kompletten Budgets entscheiden dürften und Lehrer nach Leistung bezahlt würden.

Auch sonst war der Mann übrigens ziemlich unerträglich, weil er ständig ins Wort fiel und andere nicht ausreden lies.

Advertisements