Leere

14. August 2009

Ein leeres Stückchen Nachthimmel:

Ein winziger, scheinbar leerer Ausschnitt am Nachhimmel zeigt bei genauerem Hinsehen über zehntausend Galaxien, jede mit Milliarden von Sternen. Astronomen schätzen, das man theoretisch mit heutiger Technik von der Erde aus über fünfzig Milliarden Galaxien beobachten kann. Wir Menschen leben auf einem kleinen blauen Planeten, der um eine durchschnittliche, gelber Zwerg genannte, Sonne kreist, eine von etwa dreihundert Milliarden allein in unserer Galaxie.

Dieses Video vom Ultra Deep Field fiel mir wieder ein, als mich heute morgen der Lärm von Kirchenglocken unsanft geweckt hat. Beobachtungen wie die vom Hubble Teleskop geben uns die richtige Perspektive auf unsere Existenz, zeigen wie unbedeutend wir doch sind. Wir Menschen sind nicht “die Krone der Schöpfung” eines allmächtigen Wesens, wie uns die Verursacher der morgendlichen Lärmbelästigung weismachen wollen.