Jetzt benutze ich Vista schon seit der ersten Vorabversion, die offiziell zu bekommen war (und bin inzwischen auf Win7 gewechselt), aber dieses Feature kannte ich noch nicht:

Wenn man den sich gerade einschaltenden Screensaver z.B. durch eine Mausbewegung sofort wieder ausschaltet und das zweimal hintereinander macht, verdoppelt Windows automatisch den Timeout. Beispiel:

  1. Screensaver schaltet sich nach 5 Minuten ein.
  2. Man bewegt die Maus oder drückt eine Taste um in sofort nach dem Einschalten wieder loszuwerden, vielleicht weil man gerade was längeres liest.
  3. Nach weiteren 5 Minuten schaltet er sich wieder ein und man schließt ihn sofort wieder.
  4. Jetzt schaltet Windows ihn erst nach der doppelten Zeit (hier 10 Minuten) ein.
  5. Schließt man ihn beim nächsten Einschalten (nach 10 Minuten) wieder sofort, verdoppelt sich der Timeout auf 20 Minuten

Nett. Laut Raymond Chen lässt sich das ausschalten. In Windows 7 fehlt die von ihm erwähnte Option “Adaptive Display” in den Energiespar-Einstellungen. Die entsprechende Gruppenrichtlinie gibt es allerdings.